Erfolg ist ein Mind-Set. Aber ein UNTERBEWUSSTES. Denn: 95% deiner Handlungen werden von deinem m Unterbewusstsein gesteuert. Zeit für Emotional Detox.

 

In Thailand sollte vor vielen Jahren eine große Buddha-Statue aus Lehm in ein anderes Kloster gebracht werden. Als die Mönche den Buddha anhoben, entstanden große Risse im Lehm. Aus Angst, den Buddha kaputt zu machen, stellten sie ihn wieder ab und inspizierten ihn genau. Als sie näher an den Buddha herantraten, sahen sie, wie unter dem Lehm etwas glitzerte. Vorsichtig lösten sie an der Stelle den Lehm und entdeckten, dass der Buddha vollkommen aus Gold war. Es wird angenommen, dass das Kloster vor vielen hundert Jahren angegriffen worden war und die Mönche den goldenen Buddha vor den Angreifern hatten verstecken wollen. Also hatten sie ihn mit Lehm beklebt, sodass sein wahrer Wert versteckt worden war. Da wahrscheinlich keiner der Mönche den Angriff selbst überlebt hatte, war auch das Wissen um den goldenen Buddha verloren gegangen.

 

 

Wir Menschen sind wie der goldene Buddha. Wir kommen strahlend auf die Welt, tanzen, singen, spielen, lachen und freuen uns einfach da zu sein. Du hast bestimmt auch schon mal kleine Kinder beobachtet, mit welcher Güte und Liebe sie jedem Menschen begegnen, ohne sich zu verstellen oder irgendwelche Vorurteile zu haben. Sie strahlen wie der goldene Buddha. Umso älter wir werden, desto mehr fangen wir an, uns anzupassen, nicht auffallen zu wollen und es allen recht zu machen. Mit jeder Verletzung und jeder Zurückweisung, die wir erfahren, verstecken wir unser goldenes Strahlen mit Lehm, bis wir selbst eines Tages vergessen haben, dass wir eigentlich aus Gold sind. Fürchte dich nicht länger vor der Ablehnung anderer, wenn du dich wieder in deinem goldenen Strahlen zeigst. Zeige lieber den anderen, wie auch sie sich den Lehm von den Schultern klopfen können.

 

Der goldene Buddha

https://de.wikipedia.org/wiki/Wat_Traimit

der vermutlich berühmteste Tempel in Bangkok. Im Kloster Wat Trimit standen wir dem goldenen Buddha gegenüber.

Er besteht aus purem Gold. Der goldene Buddha ist über 3m hoch.

Sein Gewicht beträgt 5 Tonnen.

 

Hier ist seine überlieferte Geschichte:

Im Jahre 1955 brachte eine Gruppe von Mönchen einen mit Ton bedeckten Buddha zu einem benachbarten Ort. Es fing an zu regnen und man bedeckte den Tonbuddha. Als das Oberhaupt der Mönche die Plane wieder abnahm, entdeckte er einen kleinen Riss im Ton und sah darunter etwas Glänzendes.

Mit äußerster Vorsicht trug er in langer Arbeit die Tonschicht ab und gab ein wunderschönes Bild frei, den massivgoldenen Buddha.

Man glaubt, dass vor ca. 700 Jahren die burmesische Armee im Begriff war, in Thailand, damals Siam, einzumarschieren. Die siamesichen Mönche waren sich anscheinend der Gefahr bewusst und bedeckten ihren Buddha mit einer dicken Schicht aus Ton, um ihn vor den Plünderungen durch die Burmesen zu schützen.

Vermutlich gab es damals keinen Überlebenden, der um dieses Geheimnis wusste. Und somit blieb er bis zum Jahre 1955 unentdeckt.

Sind wir nicht alle so wie der Tonbuddha?

Um uns herum eine dicke Hülle, die wir uns im Laufe der  Jahre zugelegt haben, und diese Schicht bereitet uns mitunter diverse Probleme. Wir haben Eigenschaften, die wir teilweise gar nicht an uns schätzen, vielleicht auch Ärger, Ängste, Sorgen, Stress oder wir plagen uns sogar mit einer Krankheit.

 

Doch darunter sind wir ein goldener Buddha. Unser wirkliches Sein ist ein Leben in Glück, Harmonie, Freude und Gesundheit!